Zum Inhalt springen

Können Drohnen bei starkem Wind fliegen?

Es gibt viele Menschen, die hier in den Vereinigten Staaten Drohnen besitzen, und zusammen mit vielen Menschen, die sie besitzen, gibt es viele unbeantwortete Fragen, die die Menschen haben. Wenn Sie schon einmal eine Drohne geflogen sind, wissen Sie, dass es viele Informationen gibt, die Sie wissen müssen, bevor Sie mit dem Fliegen beginnen. Sobald Sie das Buch dieser Informationen kennen, können Sie Ihre Drohne herausnehmen und Spaß damit haben. 

Wenn Sie Ihre Drohne jemals sehr viel geflogen sind, haben Sie bemerkt, dass Sie auf eine andere Frage stoßen, auf die Sie möglicherweise keine Antwort wissen. Diese Frage hat mit dem Fliegen Ihrer Drohne und starken Winden zu tun. Wenn Sie Ihre Drohne schon einmal mit nach draußen genommen haben und jemand Ihnen gesagt hat, dass Sie sie nicht fliegen können, weil es zu windig ist, fragen Sie sich vielleicht, ob sie Ihnen die Wahrheit sagen. 

Obwohl Drohnen bei starkem Wind fliegen können, wird dies nicht empfohlen, da ein starker Windstoß Ihre Drohne leicht zum Absturz bringen oder vom Himmel fallen lässt, indem sie das Signal stört. Aus diesem Grund ist es, wenn Sie eine Drohne besitzen, niemals klug, Ihre Drohne bei starkem Wind zu fliegen, es sei denn, es handelt sich um einen Notfall. 

Wenn Sie nach den besten Drohnen suchen, um bei starkem Wind zu fliegen, können Sie sie bei finden indem Sie hier klicken

Angesichts der sich heute häufig ändernden klimatischen Bedingungen auf der Welt haben viele Hersteller ihre Outdoor-Geräte so konstruiert, dass sie sich an diese atmosphärischen Schwankungen anpassen. Drohnen sind tatsächlich mit einem Funktionssystem ausgestattet, das ihre Verwendung regelt, wenn sie bei Outdoor-Aktivitäten wie Kunstflug, Videografie, Fotografie usw. geflogen werden. Die in diesen Drohnen entwickelten Systeme machen sie bei schlechtem Wetter wie mildem bis starkem Wind einsetzbar. Dies liegt daran, dass die Drohnenhersteller möchten, dass Sie eine Drohne kaufen und fliegen können, wann immer Sie wollen, unabhängig von den Wetterbedingungen. 

Welche Drohnen fliegen am besten bei starkem Wind?

Die beste Drohne, um bei starkem Wind zu fliegen, ist eigentlich ein Quadrocopter. Sie sind eigentlich dafür ausgelegt, bei starkem Wind zu fliegen. Manchmal kann die Windintensität jedoch so stark sein, dass selbst die stärksten Drohnen von den vorherrschenden Windböen weggefegt werden. Wenn eine Drohne zu hoch fliegt und bei so starkem Wind die Verbindung zu ihrem Controller verliert, können ihre Funktionsmerkmale versagen. Da dies eine Möglichkeit ist, lohnt es sich nicht, Ihren Quadrocopter zu riskieren. Stattdessen ist es am besten, einfach zu warten, bis der Wind vollständig abflaut.

Die Intensität des Windes spielt eine Rolle

Wenn Sie das Gerät im Wind fliegen, sollten Sie sicher sein, dass die Windgeschwindigkeit etwa 35 mph nicht überschreitet. Sie sollten auch die Spezifikationen Ihrer Drohne überprüfen, bevor Sie Ihre Drohne in den Wind fliegen. Die neuesten kommerziellen Drohnen können in einem Luftstrom zwischen 10 und 30 Meilen pro Stunde operieren. Jede Drohne hat eine maximale Geschwindigkeit, die die Windgeschwindigkeit bestimmt, bei der sie fliegen kann. Die Faustregel der Luftfahrt besagt, dass der Wind bis zu zwei Drittel der maximalen Geschwindigkeit des Geräts betragen kann. Das bedeutet zum Beispiel, dass, wenn ein Gerät eine Fluggeschwindigkeit von bis zu 16 mph hat, die maximale Windgeschwindigkeit, in der Sie diese Drohne fliegen sollten, 10 mph beträgt.

Arten von Wind, denen Drohnen begegnen

Wind bezieht sich auf die Bewegung der Luft. Sie entsteht, wenn die Erde durch die Sonne und die Erdrotation ungleichmäßig erwärmt wird. Die Winde reichen von leichten Brisen bis hin zu extrem starken Winden wie Tornados und Hurrikans. Wie jeder weiß, gibt es viele verschiedene Arten von Winden. Hier konzentrieren wir uns auf diejenigen, mit denen Drohnen häufig in Kontakt kommen. Das sind Planetenwinde, die wegen des unterschiedlichen Luftdrucks meist im Laufe des Jahres von einem Teil der Erdatmosphäre zum anderen wehen. Zu diesen Winden gehören:

  • Hitzewinde 

Sie sind ziemlich stark, und Drohnenpiloten werden davor gewarnt, bei diesen Winden zu fliegen. Die Hitzewinde entstehen, wenn warme Luft durch die Sonne vom Boden erwärmt wird.

  • Lokale Winde 

Lokale Winde werden verursacht, wenn es Unterschiede in der Luft- und Landtemperatur gibt. Die vier Arten von lokalen Winden sind kalter, heißer, Konvektions- und Hangwind. Sie können Ihre Drohne in diesem Wind fliegen, da sie etwas sanft sind.

  • Konstanter Wind 

Dies ist der Wind, der bei einer allgemeinen Wetterlage auftritt. Es kann auch passieren, wenn an Land oder auf dem Meer eine leichte Brise weht, die oft konstant und jeden Tag mit der gleichen Frequenz weht. Sie können Ihre Drohnen bei diesen Winden fliegen, besonders wenn Sie eine High-Tech-Drohne haben.

  • Thermischer Wind 

Dies ist ein Aufwind, der entsteht, wenn warme Luft, die von der Sonne am Boden erwärmt wird, aufzusteigen beginnt. Thermische Winde sind stark und für fliegende Drohnen nicht sehr geeignet.

Dinge, die beim Fliegen bei starkem Wind zu beachten sind

Berücksichtigen Sie beim Fliegen Ihrer Drohne immer die Windrichtung. Wenn Sie Ihre Drohne bei starkem Wind schweben lassen, wird der Quadcopter wahrscheinlich viel Energie verbrauchen und daher den Akku erheblich entladen und seine Flugzeit verkürzen. Das Fliegen in Windrichtung bedeutet auch, dass die Drohne nur eine kurze Strecke zurücklegen kann, bevor ihre Batterie leer ist.

Sie sollten auch den Modus Ihrer Drohne berücksichtigen. Drohnen haben entweder den manuellen Modus, den GPS-Modus, den Sportmodus oder den ATTI-Modus. Wenn Sie den GPS-Modus verwenden, hat die Drohne eine bestimmte Fluggeschwindigkeit, und Sie müssen die Anweisungen des Handbuchs sorgfältig lesen und lernen, wie weit die Drohne fliegen kann. Der Sportmodus ermöglicht es der Drohne, bei mildem Wind zu fliegen.

Tipps zum Fliegen einer Drohne bei starkem Wind

Beim Fliegen von Drohnen bei starkem Wind sind bestimmte Tipps zu beachten. Wenn Sie diese Tipps mit äußerster Vorsicht befolgen, können Sie die Risiken mindern, die mit Ihrer Drohne einhergehen können. 

  • Stellen Sie sicher, dass die Batterien der Drohne vollständig aufgeladen sind, bevor Sie fliegen
  • Schützen Sie die Drohne während des Starts, indem Sie sie auf die Seite drehen, auf der der Wind weht, und sich beim Start vom Gerät fernhalten.
  • Halten Sie sich von Menschen, Bäumen und Gebäuden fern, um Signalverluste und unerwartete Bewegungen der Drohne zu vermeiden.
  • Fliege etwas tiefer, da es windiger wird, wenn du höher gehst. Halten Sie eine Höhe von etwa 40 bis 50 Metern ein, um nicht stärkeren Winden ausgesetzt zu sein.
  • Fliegen Sie immer in einem weitläufigen und offenen Bereich, in dem Sie die Drohne bei einem Absturz leicht zurückholen können.
  • Richten Sie die Drohne bei der Landung in Windrichtung aus, um ein mögliches Abrutschen und mögliche Schäden an der Drohne zu vermeiden.

Fazit

Wir wissen heute, dass Wind eine eigene Wissenschaft ist, und deshalb gibt es verschiedene komplexe Arten von Winden. Aus diesem Grund sollte jeder Pilot lernen, wie man seine Drohne bei unterschiedlichen Windverhältnissen fliegt. Anfangs mag es wie eine sehr entmutigende Aufgabe erscheinen, aber nach einigem konsequenten Training, insbesondere für kommerzielle Drohnen, werden Ihre Fähigkeiten auf einem anderen Niveau sein.

Abhängig von Ihrem Wohnort kann Ihre Fähigkeit zum Fliegen der Drohne durch das Wetter der Region eingeschränkt sein. Während jeder denkt, dass es fast unmöglich ist, das Gerät bei starkem Wind zu bedienen, hat man jetzt, da man die Grenzen der Drohnen kennt, einen großen Vorteil gegenüber anderen Menschen.